Eine Konferenz zum Thema „Bekämpfung des radikalen islamistischen Terrorismus“ wird von der IPA Italien, gemeinsam mit CISEG (www.intelciseg.org)  für das Frühjahr 2020 (vermutlich Mai) organisiert.

 

CISEG ist ein gemeinnütziger Verein aus Spanien. Bindeglied zwischen allen Sicherheits- und Geheimdienstmitarbeitern in Europa mit der Aufgabe, Methoden zur Bekämpfung der gewaltsamen dschihadistischen Ethologie auf europäischer Ebene zu evaluieren. Die italienische IPA Sektion verfügt über eine Partnerschaft mit CISEG und deren Präsidenten.

Gäste bzw. Zuhörer der Konferenz sind Beamte von Strafverfolgungsbehörden, Studenten und Lehrer der Kriminologie bzw. Personen welche im privaten Sicherheitsbereichen tätig sind. Es werden ca. 150 – 200 Teilnehmer erwartet, ua der italienische Innenminister. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ziel der eintägigen Konferenz in Rom ist es aktuelle Strategien zur Bekämpfung des gewalttätigen radikalen Islam zu untersuchen bzw. gemeinsam neue Wege/Techniken dafür auf europäischer Ebene zu finden.

Gastredner sind ua CISEG Präsident Davida GARRIGA, weitere CISEG Mitglieder sowie Angehörige der italienischen Staatspolizei. Konferenzsprache ist italienisch, Simultandolmetscher werden, je nach Budget eingesetzt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten und die Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass wir diverse Arten von Cookies auf Ihrem Gerät speichern.