Normalerweise versehen die beiden Mitglieder der Landesgruppe Salzburg ihren Dienst bei der API und LVA. Doch Anfang September stand eine Streife der besonderen Art auf dem Plan.

Deutschland - NRW - Detmold – IPA Lippe-Detmold

„Europa auf Streife“ – unter diesem Titel fand Anfang September 2019 in Detmold

, Landkreis Lippe, Nordrhein-Westfalen ein viertägiges Symposium zu den Themenschwerpunkten „Verkehrskontrollen, Drogenlenker, Dokumentenfälschungen und Tuning“ statt.

Eingeladen dazu hatte die Verbindungsstelle Lippe-Detmold, allen voran Nathalie Schultz, stellvertretende Referentin „Junge Mitglieder“ der deutschen Sektion; und 23 Mitglieder aus 12 Sektionen folgten.

Einem herzlichen Empfang bei einem gemeinsamen Barbecue im internationalen Begegnungszentrum im vereinseigenem IPA-Haus (!!) mit Mitgliedern der Landesgruppe, sollten noch weitere intensive Tage folgen.

Beginnend mit einem Empfang am Morgen des zweiten Tages im Rathaus der Kreisstadt, folgte eine gemeinsame Streife der Teilnehmer durch die Altstadt – in den landeseigenen Uniformen. Bestaunt von den Einwohnern ging es weiter zur Polizeikreisbehörde. In der Einsatzzentrale konnten Gemeinsamkeiten im Einsatzablauf entdeckt, aber auch die gleichen Probleme festgestellt werden.

Am Nachmittag des zweiten Tages war es dann soweit. Knapp 30 Polizistinnen und Polizisten konnten an einer Landesstraße die Vorgangsweise der deutschen Kollegen in Augenschein nehmen. Verdutzt war da so mancher Fahrzeuglenker, als er in seiner Landessprache angesprochen wurde, noch dazu von einem „seiner“ eigenen Beamten. Ein reger Austausch unter der Kollegenschaft sollte folgen und am Abend, nach kurzer Unterbrechung durch eine Brauereiführung, fortgeführt werden.

Am Vormittag des dritten Tages wurden in einem Workshop die einzelnen Sachthemen aufbereitet. Und wieder wurden einige Gemeinsamkeiten entdeckt.

Zur Entspannung wurde der Nachmittag mit einem kulturgeschichtlichen Ausflug zum „Hermannsdenkmal“ im Teutoburger Wald aufgelockert, um am Abend wieder in den Erfahrungsaustausch zu gehen.

Ein abschließendes gemeinsames Frühstück am letzten Tag, welches noch lange dauern hätte können, wären da nicht die teils tagelangen Rückreisen bevorgestanden, sollte das Symposium beschließen.

Und ja, Kontakte wurden geknüpft.

Und ja, beginnende Freundschaften wurden geschlossen.

Und ja, der Geist der IPA war da und spürbar - Arthur Troop wäre stolz gewesen.

Dank an die IPA Verbindungsstelle Lippe-Detmold für die geniale Organisation; Dank an den Landrat und die Stadt Detmold, an die eigene Sektion und eigene Landesgruppe für die finanziellen Unterstützungen.

Gespannt blicken wir auf die nächste Streife in Europa.

Michaela Mandl / Thomas Schachner, LG Salzburg

  • EOP 2019_1
  • Zugriffe: 336
  • EOP 2019_2
  • Zugriffe: 309
  • EOP 2019_3
  • Zugriffe: 302
  • EOP 2019_4
  • Zugriffe: 345
  • EOP 2019_5
  • Zugriffe: 317
  • EOP 2019_6
  • Zugriffe: 328
  • EOP 2019_7
  • Zugriffe: 320
  • EOP 2019_8
  • Zugriffe: 335
  • EOP 2019_9
  • Zugriffe: 328
  • EOP 2019_10
  • Zugriffe: 318

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten und die Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass wir diverse Arten von Cookies auf Ihrem Gerät speichern.