German Deutsch
Höhenflüge mit der IPA

Am 23. August 2022 fanden die Tandemflüge der IPA in Söll am Wilden Kaiser bei Kaiserwetter statt. Die Flüge verloste die Landesgruppe Tirol anlässlich des Sportfestes am Wiesenhof für einen sozialen Zweck. Die Gewinnerinnen Gerda und Sandra, sowie der mutige elfjährige Felix wurden vom erfahrenen Piloten Alexander Riedmann der PI St. Johann vom Gipfel der Hohen Salve in 1829 Metern See Höhe sicher, mit viel Spaß und manchem Freudenschrei bis ins Tal gebracht. Die Flugzeit bei den Wetterbedingungen betrug etwa 25 Minuten. Natürlich nahm der Pilot viel Rücksicht auf seine Passagiere - die eine oder andere schnelle Kurve konnte sich Alexander aber dann doch nicht verkneifen. Die Landesgruppe Tirol möchte sich auf diesem Weg bei all jenen bedanken, die ein Los anlässlich der Tombola gekauft, und so einen guten sozialen Zweck unterstützt haben. Weiters gilt unser Dank auch Alexander für seine Bereitschaft und Mitwirkung! Fotos

Höhenflüge mit der IPA
Höhenflüge mit der IPA
Höhenflüge mit der IPA
Höhenflüge mit der IPA

In der Karnischen Region, Hermagor – Nassfeld – Pressegger See, wurde in Zusammenarbeit mit dem Hotel Gartnerkofel im Juni 2022 eine IPA Wanderwoche durchgeführt. Es konnten 80 Teilnehmer aus 5 Nationen begrüßt werden. Diese wurden von IPA Mitgliedern, Freunden aus der Region und Mitarbeitern vom Hotel Gartnerkofel betreut. Das Hotel Gartnerkofel war der Ausgangspunkt für die verschiedenen Touren und Ausfahrten. Mit einem sehr interessanten Abendvortrag durch Prof. Gerhard HOHENWARTER über die Gebirgsbildung im Raum Oberkärnten und der Karnischen Region sowie über Gesteine und Fossilien die hier ihre Spuren hinterlassen haben wies Prof. HOHENWARTER in seinem interessanten Vortrag darauf hin, dass die Gesteine eigentlich Bücher der Erdgeschichte seien und von unvorstellbaren 600 Millionen Jahren berichten. Dieser Vortragsabend war der Auftakt zur Wanderwoche. Tags darauf konnte man dann bei der Wanderung durch die wunderschöne Garnitzenklamm die farbenprächtigen Fels- und Gesteinsformationen bewundern und einen Blick in die Erdgeschichte werfen. Von einer Wandergruppe wurde ein Teil des Karnischen Höhenweges über verschiedene Almen vom Nassfeld zur Egger Alm begangen. Die sogenannte Überraschungsfahrt am Dienstag führte über den Kreuzbergsattel nach Seeboden zur Burg Sommeregg. Es wurde die Burganlage samt Foltermuseum besichtigt. Von der Burganlage aus hatte man einen schönen Rundblick auf umliegende Berge und auch den Millstätter See konnte man von der Burg aus bewundern. Im Anschluss an die Burgbesichtigung gab es als Überraschung für die Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein eine gemütliche Schifffahrt entlang des 12 km langen See von Seeboden nach Döbriach. Dort gab es eine Stärkung und danach ging es mit dem Bus über die Glanz-Bergstrasse und die sogenannte Windische Höhe zurück auf das Nassfeld. Ein Tagesausflug am Mittwoch führte uns in die Mosaikstadt im italienischen Spilimbergo am Tagliamento Fluss. Die Besichtigung (Führung) in der weltbekannten Mosaik-Schule in der alte Mosaik-Techniken gelehrt werden, war für die Teilnehmer sehr interessant. Die Stadtführung gab einen Überblick über die Geschichte der Kleinstadt, welche zur Region Friaul-Julisch-Venetien gehört. Mit dem Besuch eines Weinkellers in San Vito al Tagliamento mit Verkostung von Wein- und Prosecco und diversen Spezialitäten zum Essen klang ein schöner Ausflugstag zum Nachbarn aus. Am Donnerstag wurden 3 verschiedene Touren in den Gailtaler Alpen mit den Gipfelzielen Mitterwipfel, Golz und Spitzegel angeboten. Tour I – Mitterwipfel (1911 m) über Almböden ein leichter Anstieg auf den Gipfel, Tour II – Golz (2004 m) der Anstieg auf den Golz ist etwas schwieriger. Dem Bergsteiger liegt von den Gipfeln aus der Weißensee zu Füßen und es gibt eine wunderschöne Aussicht zu den umliegenden Tälern. Tour III – Spitzegel (2119) der anspruchsvollste Berg der IPA-Wanderwoche wurde von 2 Bergführern begleitet und so konnten 11 IPA Wanderteilnehmer den Gipfelsieg feiern. Die Aufstiegsmühen aller Teilnehmer (Bergwanderer) wurden durch die herrliche Aussicht belohnt und die Glücksgefühle sollen bei ihnen unbeschreiblich gewesen sein. Am Freitag stand Almpicknick am Programm. Zum Picknickplatz, auf der italienischen Seite des Nassfeldes, der Winkel-Alm, wurden 4 unterschiedliche Wandermöglichkeiten dorthin, je nach Fitness und Interesse, angeboten. Beim gemeinsamen Alm-Picknick mit zünftiger Musik wurden die Energiespeicher bei einem reichhaltigen Buffet wieder aufgeladen. Die Wanderfreunde wurden von 25 italienischen IPA Freunden aus dem Friaul und Cortina besucht. Am letzten Tag der Woche konnten die Teilnehmer nach eigenem Ermessen (zum Auslaufen sozusagen) gemütliche Wanderungen im Bereich des Nassfeldes durchführen. Bei einem Mittagsschoppen auf der Sonnenterasse des Hotels Gartnerkofel wurde der restliche Tag, mit Musik, dem Genuss von Wildschweinbraten und ausgezeichneter Stimmung, verbracht. Gesellige Abende und gemeinsame Aktivitäten im Hotel (Musik, Tanz, Casino, … boten ausreichend Zeit um Gedanken, Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Zum Auffrischen alter Freundschaften und Knüpfen neuer Kontakte gab es genug Zeit. Die verantwortlichen Veranstalter, Ewald Grollitsch, unterstützt von seinem Team, Annelies und Martin Waldner vom Hotel Gartnerkofel, konnten auf eine unfallfreie Woche mit zufriedenen Teilnehmern zurückblicken. Servo per Amikeco Ewald Grollitsch Fotos

Egger Alm
Garnitzenklamm Brücke
Golz
Weinkeller
Mehr Fotos

IPA Sommerfest 2022 der Landesgruppe Tirol Editor: IPA Landesgruppe Tirol Vom 19. bis 20. Mai veranstaltete die IPA Landesgruppe Tirol gemeinsam mit allen acht Tiroler IPA Verbindungsstellen und in Kooperation mit dem SIAK-BZS Absam, unter der Federführung von LGO Dr. Peter KERN, MA und Landessekretär Walter SCHLAUER, das IPA Sommerfest 2022. Zahlreiche Highlights, überraschende Momente, internationale Gäste aus sechs Nationen und neu entstandene Freundschaften prägten das Sommerfest getreu dem IPA-Motto "Servo per Amikeco", sodass auch diese spektakuläre IPA-Veranstaltung bei meist wolkenfreiem Himmel und Temperaturen von bis zu 32 Grad dem ein oder anderen der rund 300 Sommerfest-Besucher in unvergesslicher Erinnerung bleiben wird. Am Donnerstag, den 19. Mai, eröffnete zunächst IPA-Präsident Martin HOFFMANN um 15:00 Uhr mit Grußworten offiziell das IPA-Sommerfest 2022. Neben dem alljährlichen und von der IPA unterstützten BZS-Sportfest mit Fußball-, Volleyball-, Lauf- und Denksportturnieren für Teilnehmer:innen der Polizei Grundausbildungs- und E2a-Lehrgänge erstreckte sich das BZS-Sportfest dieses Jahr nämlich zum ersten Mal über zwei ganze Tage. Am Donnerstag und Freitag fanden untertags zunächst die Sportturniere statt, bevor jeweils ab 15:00 Uhr mit dem IPA Sommerfest, einem schmackhaften Barbecue, frisch gezapftem Bier von der Starkenberger Pfiffbar, einer Tombola mit Spendenerlösen für einen guten Zweck, „Riesenwuzzler“-Turnieren, einem Livekonzert der IPA Connection Band aus Italien und weiteren Highlights der gesellige Teil der Veranstaltung begann. Als besonders erwähnenswert stellte sich am Freitag der „Offizierskader“ der LPD Tirol bei einem Fußball-Turnier und das „IPA Landesgruppen-Funktionärsteam“ beim „Riesenwuzzln“ heraus. Neben dem Live-Konzert der IPA Connection Band aus Italien sorgten völlig überraschend Franz ÜBERGÄNGER, Funktionär der IPA Vbst. Innsbruck-Land und PGA-Teilnehmer Maximilian RAINER mit einem spontanen Bühnenauftritt, unter anderem mit einem Cover des Songs „Fürstenfeld von STS“, für großartige Stimmung im Publikum. Bei der festlichen Übergabe der Gastgeschenke mit unseren internationalen Gästen bewunderten die Anwesenden vor allem die verschiedenen europäischen Polizeiuniformen und tauschten Erfahrungen über den Polizeialltag sowie die internationalen IPA Verbindungsstellen aus. Zu später Stunde überraschten die Freunde der IPA Italien mit der spontanen Idee, verschiedene Pasta-Variationen für alle noch anwesenden Gäste zuzubereiten. Das Sommerfest verwandelte sich kurzerhand in einen italienischen Abend und ging mit einem gemütlichen Beisammensein zu Ende. Im Rahmen des IPA-Sommerfestes wurden zudem weitere IPA-Sideevents abgehalten. Die IPA Österreichische Sektion veranstaltete unter der Leitung des Sektion-Schriftführers und Bundesreferenten für junge Mitglieder, Fabian PAYR, das erste Vernetzungstreffen mit den jeweiligen Referenten für junge Mitglieder aus den österreichischen IPA Landesgruppen. Daran nahmen Marlene PEKSA (LGr Oberösterreich), Tanja HÜBNER (LGr Kärnten), Daniel RITZ (LGr Salzburg), Richard PIBER (LGr Niederösterreich) und Christian KUBIS (LGr Wien) teil.  Die Funktion des Bundesreferenten für junge Mitglieder wurde im Bundesvorstand erst vor kurzem neu geschaffen und soll in erster Linie den Aufbau eines österreichweiten Netzwerkes sämtlicher Referenten für junge Mitglieder und in weiterer Folge eine gemeinsame und zielgerichtete Strategie und Vorgehensweise der jeweiligen Landesgruppen gewährleisten und koordinieren. Präsident Martin HOFFMANN,

Landesgruppenobfrau Elke STROHMEYER (Steiermark) sowie die Landesgruppenobmänner Kurt WALKER (Salzburg), Fritz HERZOG (Oberösterreich) und Michael GÜTTNER (Wien), IPA-Panorama Chefredakteurin Kathrin ROSANITS, Pressereferent der Vbst. Graz, Klaus OSWALD, Helmut HIERZEGGER des IPA Verlages, Dr. Hermann RIEDER und Mag. Cathrina RIEDER statteten dem Sommerfest ebenfalls einen ehrenwerten Besuch ab. Zudem folgten insgesamt 12 IPA-Delegierte, allesamt aktive Polizistinnen und Polizisten, aus den insgesamt sechs IPA-Sektionen Finnland, Irland, Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland und Italien der Einladung der Österreichischen Sektion und nahmen am IPA-Sommerfest 2022 sowie am umfangreichen Rahmenprogramm teil. 21. Mai 2022 - Rahmenprogramm für die IPA Delegierten Am Samstagmorgen erwartete unsere internationalen Polizeikolleg:innen ein offizieller Empfang der LPD Tirol im Hotel „Rumer Hof“. BezInspIn Christina PRANTNER des BPK Innsbruck und LPD Pressesprecher GrInsp Erwin VÖGELE hießen die internationalen IPA-Delegierten im Namen der LPD Tirol herzlich willkommen und überreichten diesen jeweils ein Gastschenk sowie diverse Merchandise Artikel der österreichischen Bundespolizei, bevor das Programm mit einer spannenden Besichtigung der Polizeiinspektion Innsbruck-Pradl fortgesetzt wurde. Inspektionskommandant ChefInsp Hubert THONHAUSER und BezInsp Giuseppe CRISTIANO schilderten den internationalen Polizeikolleg:innen die alltäglichen polizeilichen Aufgaben und Herausforderungen in der Landeshauptstadt Innsbruck. Überdies folgte ein Austausch über die verschiedenen Einsatzmittel und die taktischen Vorgehensweisen der verschiedenen Länder. Unter der Leitung von AbtInsp Harald GIRSTMAIR fand im Anschluss eine Führung durch die Landesleitzentrale Tirol statt. Es folgte ein reger Austausch über die Notrufsysteme verschiedenster Länder samt ihren Vor- und Nachteilen sowie großes Interesse an den Einsatzgegebenheiten und Alarmierungssystemen in Tirol. Am Nachmittag überraschte die internationalen IPA-Freunde nach einer kurzen Stadtführung ein wahrhaftige

r „Höhenflug“ am Bergisel. Der ehemalige ÖSV-Skispringer Elias TOLLINGER empfing die IPA-Delegierten im Kessel des Bergisel-Stadions und führte sie direkt bis zum nicht öffentlich zugänglichen Anlauf der Sprungschanze, wo sich den Gästen ein einzigartiger Ausblick über die gesamte Stadt bot. Elias erklärte alles über die olympische Disziplin des Skispringens und sorgte für exklusive Impressionen in der Skisprung-Arena. Mit einem gemeinsamen Abendessen, einem anschließenden Schwung in das Innsbrucker Nachtleben, unvergesslichen Momenten und zahlreichen Impressionen aus anderen Polizeinationen endete die Veranstaltung am Sonntagmorgen zur vollen Zufriedenheit der Gastgeber und aller IPA-Organisatoren.   Hier gehts zur Bildergalerie Fotos

Scheckübergabe an den Direktor des Waisenhauses Piotr Rydzewski. Außerdem im Bild Aneta Sobieraj, Vizepräsidentin IPA Polen
Scheckübergabe an den Direktor des Waisenhauses Piotr Rydzewski
Unsere Kinderverkehrsmalbücher waren sehr gefragt

Besuch der IPA New York in Tirol

Unser IPA Freund Bob Hugel aus New York kam nach einem Jahr Unterbrechung wieder mit einer Delegation von 11 Mitgliedern auf Besuch nach Tirol. Nach fünf Tagen in Westerndorf und einem Treffen mit Alfred Hartl der IPA Wörgl/Kufstein/Kitzbühel übersiedelte die gesamte Gruppe für weitere fünf Tage nach Innsbruck. Die IPA Innsbruck und Innsbruck Land organisierten gemeinsam einen Freundschaftsabend mit Musik im IPA Lokal. Die Ehrenobmänner Charly Rassinger und Walter Schlauer veranstalteten an zwei Tagen bei Schlechtwetter Führungen durch Innsbruck und Hall i.T. mit diversen Weinverkostungen. Bei Traumwetter fand noch ein gemeinsamer Schitag am Stubaier Gletscher statt und beim Abschlussabend im Hotel wurde das nächste Treffen in New York geplant. Fotos

Foto: IPA Tirol
Foto: IPA Tirol
Foto: IPA Tirol
Foto: IPA Tirol

Spendenaktion der IPA VBSt. Landeck

Die IPA Landeck organisierte auf Weihnachten zwei Spendenaktionen im Bezirk. Für die querschnittsgelähmte Cousine eines Vorstandsmitgliedes wurde spontan mit Unterstützung der Österreichischen Sektion, die IPA Landesgruppe Tirol und einigen Tiroler Verbindungsstellen eine tolle finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt. Jelena Jehle bezog nach sechsmonatiger Therapie in Bad Häring zu Weihnachten eine barrierefreie Wohnung im Elternhaus in Kappl. Der Lebensgefährtin eines verstorbenen IPA Kollegen konnte mit Unterstützung der IPA Landesgruppe Tirol und allen Tiroler Verbindungsstellen ebenfalls ein stolzer Betrag übergeben werden. Der Vorstand der IPA Landeck besuchte beide Familien am Vorweihnachtsabend und überreichte die Beträge im Namen der International Police Association. Bei Kaffee und Kuchen konnten wir uns bei Gesprächen in angenehmer Atmosphäre überzeugen, dass beiden Spendenaktionen im Sinne von Servo per Amikeco sehr gut ausgewählt waren. Fotos

Spendenaktion