Sozialprojekt der Österreichischen Sektion

Servo per Amikeco - Dienen durch Freundschaft, so lautet das Motto der IPA und so wurde und wird es auch gelebt. Deshalb ist es immer erfreulich, wenn man dort helfen kann, wo es dringlich erscheint. Wie für das kleine Brüderpaar aus dem Tiroler Ötztal, welche beide an einer schweren Erkrankung leiden, die laufend kostspielige Untersuchungen, Behandlungen und Therapien erfordern. Trotz alle dem versuchen ihnen ihre Eltern ein normales Leben, sofern dies überhaupt möglich ist, zu ermöglichen. Und dies bringt sie leider immer wieder an ihre finanziellen Grenzen.

Aus diesem Grunde hat sich die österreichische Sektion mit ihren Landesgruppen und Verbindungsstellen dazu entschieden, ihnen eine entsprechende Unterstützung zukommen zu lassen, damit zumindest diese Sorgen ein wenig gelindert werden können. Überreicht wurde der Scheck mit einem stolzen Betrag vom Obmann der LG Tirol Dr. Peter Kern im Beisein sämtlicher Vorstandsmitglieder, Obleute und Delegierten der einzelnen Verbindungsstellen. Voller Freude und Dankbarkeit nahmen die betroffenen Eltern mit ihren Jungs im Beisein des Präsidenten der österreichischen Sektion Martin Hoffmann die Sozialspende entgegen.

Bildrechte: Thomas Erhard

Bild: Thomas Erhard